DSC_0292Thun43015_bearbeitet.jpg Slider.JPG header_1.jpg header_4.jpg slider3.JPG

Regionales Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept Thun-Oberland West (RGSK TOW) 2. Generation

Das Regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept Thun-Oberland West (RGSK TOW) der 2. Generation wurde am 26. April 2017 vom Amt für Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern genehmigt. 

Das RGSK TOW dient gemäss Art. 98a BauG der räumlichen Abstimmung zwischen Verkehr- und Siedlungsentwicklung in den drei Planungsregionen Kandertal, Obersimmental-Saanenland und Entwicklungsraum Thun. Zudem beinhaltet es die behördenverbindlichen Inhalte des Agglomerationsprogramms Verkehr + Siedlung (AP V+S) Thun.

Die vorliegende 2. Generation ist das Resultat einer gezielten Weiterentwicklung und Anpassung der 1. Generation (2012). Sie wurde zwischen 2014 und 2016 erarbeitet. Eine breit abgestützte Partizipation fand in Form einer öffentlichen Mitwirkung im Frühling 2015 statt. Im Dezember 2016 wurde das RGSK TOW 2. Generation durch die drei Regionen beschlossen.

Das RGSK TOW gilt als behördenverbindlicher Richtplan und besteht aus folgenden Teilen:

Teil I:    Bericht (teilweise behördenverbindlich)
             RGSK TOW II Anhang A
             RGSK TOW II Anhang B Interessenabwägungen
             RGSK TOW II Anhang C Controllingliste

Teil II:   Massnahmen und RGSK-Karten (behördenverbindlich)
             Karte Ausschnitt Agglomeration Thun 1:25‘000
             Übersichtskarte Teil Nord 1:50‘000 (mit Ausschnitt Erlenbach/Oey 1:20‘000)
             Übersichtskarte Teil Süd 1:50‘000 (mit Ausschnitten 1:20‘000)

Aus dem Bericht sind die Kapitel 4 "Ziele und Strategien" (u.a. Entwicklungsleitbild) und 8 "Aufhebungs- und Genehmigungsvermerke" behördenverbindlich.